Logo

Prozessanalyse zur Bewertung und Priorisierung von Verbesserungspotenzialen in Distributionszentren

  • Forschungsthema:Distributionszentren
  • Typ:Bachelorarbeit
  • Datum:01.12.11
  • Betreuer:Judith Weiblen
  • Bearbeiter:Anna Auerbach
  • Unternehmen in Europa betreiben häufig selbst, oder über einen Logistikdienstleister, Lager mit sehr ähnlichen Anforderungen an unterschiedlichen Standorten, um bestimmte Lieferzeiten für den Kunden garantieren zu können. Vergleicht man die Lagerstandorte vor Ort, entdeckt man allerdings Unterschiede in der Abwicklung der Prozesse innerhalb des Lagers. Dies betrifft sowohl Informations- als auch Materialflüsse, obwohl ähnliche Voraussetzungen herrschen. Dabei stellt sich die Frage, welches der geeignetere Prozess ist und wie die Standorte voneinander lernen können.  

    Ziel dieser Arbeit ist es zwei Lagerstandorte miteinander zu vergleichen und basierend auf diesem Vergleich Empfehlungen zur Prozessverbesserung auszusprechen. Dazu werden zunächst die Anforderungen an die Läger definiert und an beiden Standorten die Istprozesse des Material- und Informationsflusses aufgenommen. Anschließend werden Schwachstellen analysiert und Verbesserungsvorschläge ausgearbeitet. Letztendlich entsteht basierend auf diesen Analysen ein Sollprozess für die gegebenen Lageranforderungen, sowie basierend auf einer Nutzwertanalyse eine Prioritätenliste mit Verbesserungsvorschlägen für die Lagerstandorte. Dabei ist zu berücksichtigen, dass das hierbei entwickelte Verfahren zur Lageranalyse Standards integriert und definiert, sodass es auf weitere Standorte übertragbar ist. Die Bachelorarbeit wird in Kooperation mit der Robert Bosch GmbH durchgeführt.