Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Dezentral gesteuerte Intralogistiksysteme

Dezentral gesteuerte Intralogistiksysteme
Typ: Praktikum (P)
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Semester: SS 2020
Ort:

Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) Geb. 50.38 Raum 2.17

Zeit:

-- Achtung! Coronabedingt geänderte Zeiträume --

Anmeldezeitraum im SS20:

01.06.2020 – 24.07.2020

Praktikumszeit im SS20:    

24.08.2020 – 04.09.2020 (Gruppe 1)

07.09.2020 – 18.09.2020 (Gruppe 2)

Dozent:

Marvin Sperling
Maximilian Ries
Prof. Dr.-Ing. Kai Furmans

SWS: 2
ECTS: 4
LVNr.: 2117084
Hinweis:

Die Lehrveranstaltung „Dezentral gesteuerte Intralogistiksysteme“ wird im Sommersemester 2020, sofern es die Situation am KIT bis dahin zulässt, wie gewohnt stattfinden. Je nach Entwicklung der Vorgaben muss das Praktikum jedoch durch eine reine Onlineveranstaltung ersetzt werden. Inhalt der Onlineveranstaltung wäre dann die Ausarbeitung und Präsentation verschiedener forschungsrelevanter Themen in einer Gruppenarbeit. Die Themen werden so gewählt, dass der Charakter einer Blockveranstaltung bestehen bleibt. Weitere Informationen und Updates zur Lehrveranstaltung „Dezentral gesteuerte Intralogistiksysteme“ erhalten Sie auf dieser Seite.

Achtung! Anmeldezeitraum, Rückmeldezeitraum und Termine für die Lehrveranstaltung wurden vorsorglich nach hinten verschoben. Bitte beachten Sie die oben stehenden neuen Fristen und Termine.

 

Die maximale Teilnehmerzahl pro Gruppe ist auf jeweils 15 begrenzt.

Die Anmeldung für das Praktikum erfolgt per ILIAS. Den ILIAS-Kurs findet man hier.

 

Bemerkungen Termine und Hinweise siehe Homepage
Voraussetzungen

Anwesenheitspflicht

Empfehlungen:

keine

Beschreibung

Medien:

Lego Mindstorms, PC

Literaturhinweise

keine

Lehrinhalt
  • Einführung in Intralogistiksysteme
  • Erarbeitung eines Modells eines dezentralen Logistiksystems
  • objektorientierte Programmierung der Steuerung mit LabView
  • Umsetzung des Modells in Mindstorms
  • Präsentation der Arbeitsergebnisse
Anmerkung

Teilnehmerzahl beschränkt (max. 15 Studierende pro Gruppe)

Ein Durchgang in englischer Sprache kann bei Bedarf angeboten werden

Arbeitsbelastung

Präsenzzeit: 10 Stunden
Selbststudium: 80 Stunden (Arbeitsplatz wird zur Verfügung gestellt)

Ziel

Die Studierenden können:

  • Die Grundlagen zu intralogistischen Fördersystemen benennen und erläutern
  • Kommunikationsarten zwischen dezentralen Systemen beschreiben und erläutern
  • Grundlagen des Projektmanagements in nachfolgenden Projekten anwenden
  • Mit der grafisch basierten Software- Entwicklungsumgebung LabView umgehen
  • Konstruktive Lösungen für mechanische Problemstellungen erarbeiten
  • Die gelernte Theorie auf ein Problem aus der Praxis anwenden
  • Erarbeitete Lösungen durch Gruppendiskussionen und Präsentationen bewerten
Prüfung

Schein durch Kolloquium mit Vortrag und durch Erfüllung der Anwesenheitspflicht