Packassistent

Packassistent
Ansprechpartner:

 Maximilian Hochstein

Links:
Projektgruppe:

Fachbereich Robotik und interaktive Systeme

Förderung:

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) 

Partner:

 OPTIMUM

bedrunka+hirth

Starttermin:

April 2013 

Endtermin:

Dezember 2015 

Arbeitsplatz 4.0 - Der Pack- und Montageassistent

Der Onlinehandel wächst stärker als je zuvor. Im Jahr 2012 erwirtschaftete die Branche bereits einen Umsatz von über 39 Mrd. Euro. Parallel zum Onlinehandel wächst auch die Verpackungsbranche. Da beim Packprozess immer noch sehr viele Tätigkeiten manuell durchgeführt werden, lassen sich Fehler im Verpackungsprozess nur schwer vermeiden. Moderne Assistenzsysteme könnten in diesem Bereich sowohl ergonomisch als auch wirtschaftlich Vorteile Bieten. Im Rahmen des Forschungsprojekts planen daher die Firmen Bedrunka+Hirth Gerätebau GmbH und OPTIMUM datamanagement solutions GmbH unter der Leitung des Instituts für Fördertechnik und Logistiksysteme(IFL) des KIT, die Entwicklung eines videogestützten Assistenzsystems zu schaffen.

Der Arbeitsplatz 4.0 ist ein Assistenzsystem für den Einsatz in der Versandindustrie und in der Montage. Ohne in die Persönlichkeitsrechte des Verpackers einzugreifen, hilft er dabei, Fehlbestückungen zu vermeiden und Prozesse zu protokollieren.

Der Arbeitsplatz 4.0 erkennt selbst-ständig den Prozessfortschritt und erspart dadurch dem Benutzer manuelle Eingaben. Wichtige Informationen und Steuerelemente werden gut sichtbar auf die Tischoberfläche projiziert und schaffen die Grundlage für eine intuitive Steuerung, ähnlich eines Touchscreens.

Über eine 2D/3D-Objekterkennung wird sichergestellt, dass jeder Prozessschritt richtig durchgeführt wurde.