Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Fördertechnik

Fördertechnik in der Intralogisitk

Die Konstruktion, Entwicklung und Gestaltung neuer intralogistischer Fördermittel ist Hauptbestandteil des Fachbereichs Lager- und Fördertechnik. Neben der Konstruktion und Auslegung von bestehenden Intralogistikkomponenten steht vor allem die Forschung an neuartigen Komponenten im Vordergrund. Die Kernkompetenzen des Fachbereichs liegen in der Modellbildung und Simulation von Systemen (analytische Berechnungen, dynamische parametrische Simulation), in der Evaluation durch empirische Messdaten, sowie in der Versuchsplanung. Insbesondere beschäftigt sich der Fachbereich hierbei mit dem dynamischen Verhalten von Kranbrücken und fahrerlosen Transportfahrzeugen, sowie der Sicherheitstechnik von fördertechnischer Anlagen.

Aktuelle Forschungsprojekte in der Abteilung beinhalten die Entwicklung von modularen Tragwerken für Brückenkrane, sowie die Erforschung neuartiger Materialien zur Reduktion der Regalbediengerätmasse um die Gesamteffizienz des Regalbediengeräts zu steigern. Ein weiteres Projekt befasst sich mit der Ermittlung des Energiebedarfs fördertechnischer Systeme und Module.

Im Fachbereich Fördertechnik werden neben innovativen Forschungs- und Entwicklungsprojekten auch eine Vielzahl von Kooperationsprojekten gemeinsam mit der Industrie bearbeitet. Hierbei bieten wir Beratungsleistungen bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, sowie Unterstützung bei der Abnahme von Systemen oder Modulen, auch in Form von Gutachten an. Des Weiteren ist der Fachbereich in verschiedenen Standardisierungsgremien und Arbeitsgruppen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und der Europäischen Vereinigung der Förder- und Lagertechnik (FEM) vertreten und beteiligt sich aktiv an der Erarbeitung von ISO- und EN-Normen sowie FEM-Richtlinien.

Fachbereich Lager- und Fördertechnik - Wissenschaftliche Mitarbeiter
Name Titel Tel. E-Mail
Dipl.-Ing. +49 721 608 48665 maximilian hochsteinGuq0∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48619 steffen bolenderFuk9∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48618 Johannes duemmelWvi9∂kit edu
M.Sc. +49 721 608-48645 tommi kivelaeNac3∂kit edu
M.Eng. +49 721 608-48651 marvin sperlingEcx7∂kit edu

Fachbereich Lager- und Fördertechnik - Aktuelle Forschungsprojekte
Titel Ansprechpartner


Abgeschlossene Forschungsprojekte - Fachbereich Lager- und Fördertechnik
Titel Ansprechpartner


Vorlesungen
Titel Typ Semester Ort
Vorlesung (V) WS 20/21

Selmayr Hörsaal (Geb. 50.38, Raum 009)

Block-Vorlesung (BV) SS 2020

Online

Vorlesung WS 19/20

Gaede, Tulla, Selmayr

Vorlesung (V) SS 2020
Vorlesung (V) WS 19/20
Praktikum (P) SS 2020
Praktikum (P) SS 2020 wechselnde Veranstaltung
Sonstige (sonst.) SS 2020


Publikationsliste


System-theoretic process analysis for safety analysis of cooperative material handling machinery – Concept and initial experiences.
Kivelä, T.; Furmans, K.
2020. Proceedings of the International Seminar on Safety and Security of Autonomous Vessels (ISSAV) and European STAMP Workshop and Conference (ESWC) 2019, Helsinki, 17 - 20 September 2019. Ed.: O. Alejandro Valdez Banda, 179–192, Sciendo, Warsaw. doi:10.2478/9788395669606-015
Effizientes Labeln von Artikeln für das Einlernen Künstlicher Neuronaler Netze.
Dümmel, J.; Hochstein, M.; Glöckle, J.; Furmans, K.
2019. Logistics journal / Proceedings, 2019 (12). doi:10.2195/lj_Proc_duemmel_de_201912_01
Modellierung und Untersuchung eines segmentierten Fachwerksystems für Brückenkranträger.
Oellerich, J.; Bolender, S.; Golder, M.; Furmans, K.
2018. Logistics journal / Proceedings, 2018, 8 S. doi:10.2195/lj_Proc_oellerich_de_201811_01
System zur reproduzierbaren, automatischen und sicheren Stapelung von Gitterboxen mit einem Brückenkran – KrasS.
Bolender, S.; Oellerich, J.; Braun, M.; Golder, M.; Furmans, K.
2018. Logistics journal / Proceedings, 2018. doi:10.2195/lj_Proc_bolender_de_201811_01
Dezentrale mechanische Fördertechnik - modulare skalierbare Segmente eines Brückenkranträgers.
Braun, M.; Bolender, S.; Oellerich, J.; Golder, M. O.
2018. Ingenieur-Spiegel, (3 / 2018), 38–39
Vergleichbarkeit des Energiebedarfs der Intralogistik in Distributionszentren. Wie kann der Energiebedarf von Distributionszentren vergleichbar ermittelt werden?.
Braun, M.
2018. Ideen und Innovationen für die Energie von morgen : Wissenschaftliche Beiträge des KIT zu den Jahrestagungen 2014, 2016 und 2017 des KIT-Zentrums Energie. Hrsg.: W. Breh, 67–73, KIT Scientific Publishing, Karlsruhe. doi:10.5445/IR/1000085320
Spielzeitanalyse von RBGs : Vergleich von Theorie und Realität = Time analysis of stacker cranes : comparing theory with reality.
Braun, M.; Kramer, J.
2017. 13. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e.V. (WGTL), Institut für Technische Logistik (ITL), Technische Universität Graz, Österreich, 20. - 21. September 2017
Spielzeitanalyse von RBGs : Vergleich von Theorie und Realität = Time analysis of stacker cranes : comparing theory with reality.
Braun, M.; Kramer, J.
2017. Tagungsband zum 13. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e.V. (WGTL), Institut für Technische Logistik (ITL), Technische Universität Graz, Österreich, 20. - 21. September 2017. Hrsg.: Wissenschaftliche Gesellschaft für Technische Logistik (WGTL)
Förder- und Lagertechnik : Herausforderungen im heutigen Umfeld.
Braun, M.; Bolender, S.; Golder, M.
2017. Ingenieur-Spiegel, 3, 28–30
Vergleichbarkeit des Energiebedarfs der Intralogistik in Distribuitionszentren : Wie kann der Energiebedarf von Distirbutionszentren vergleichbar ermittelt werden?.
Braun, M.
2017. Innovationen für die Energie von morgen - 6. Jahrestagung des KIT-Zentrums Energie, Doktorandensymposium, FTU, Campus Nord, Karlsruhe, Deutschland, 2. Juni 2017
Vergleichbarkeit des Energiebedarfs der Intralogistik in Distribuitionszentren : Wie kann der Energiebedarf von Distirbutionszentren vergleichbar ermittelt werden?.
Braun, M.
2017. Innovationen für die Energie von morgen - 6. Jahrestagung des KIT-Zentrums Energie, Doktorandensymposium, FTU, Campus Nord, Karlsruhe, Deutschland, 2. Juni 2017
Skalierbarer modularer Brückenkranträger in Segmentbauweise.
Bolender, S.; Oellerich, J.; Braun, M.; Golder, M.
2017. Logistics journal / Proceedings, 1–8. doi:10.2195/lj_Proc_bolender_de_201710_01
Die modulare Kranbrücke - Ein neuartiges Baukastensystem für den Brückenkran.
Bolender, S.; Braun, M.; Golder, M.
2017. Hebezeuge Fördermittel, (9), 64–65
Einsatz von Energieeffizienzmaßnahmen im elektrischen Antriebsstrang von Kranen.
Braun, M.; Bolender, S.; Kivelä, T.; Golder, M.
2016. 12. WGTL-Fachkolloquium, Stuttgart, 28.-29. September 2016
Ökoeffizienz in der Intralogistik: Projekt: Energy of intralogistics systems.
Braun, M.
2016. 61. VDMA Mitgliederversammlung der Fachgruppe Lagertechnik, Berlin, 10.-11.11.2016
Keynote „Ökoeffizienz in der Intralogistik - Herausforderung mit Erfolgsaussicht?“.
Braun, M.
2016. 9. Süddeutschen Energieeffizienztag der IHK Heilbronn
Evaluation von Simulationsmodellen zur Prognose des Energiebedarfs von Regalbediengeräten mit empirisch erhobenen Messdaten.
Braun, M.
2016. Tagungsband zum 12. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e.V. (WGTL), Stuttgart, 28. und 29. September 2016
Energiebilanz von Fördermitteln der Intralogistik hautnah erleben!.
Braun, M.
2016. CeMAT 2016, Talksession am VDMA Pavillion, 31.05. bis 03.06.2016, Hannover
Einsatz von Energieeffizienzmaßnahmen im elektrischen Antriebsstrang von Kranen.
Braun, M.; Bolender, S.; Kivelä, T.; Golder, M.
2016. Logistics Journal : Proceedings, 2016 (10), 1–8. doi:10.2195/lj_Proc_braun_de_201610_02
Reproduzierbarkeit empirischer Erhebungen von Messdaten unter Anwendung statistischer Implikationen.
Braun, M.; Kramer, J.; Furmans, K.
2015. 11. WGTL Fachkolloquium, Duisburg, 30.9.- 1.10.2015
Calculation and measurement of the energy consumption of material handling equipment and systems.
Braun, M.; Furmans, K.
2014. FEM-Congress 2014, York, UK, September 18-19, 2014
Validierung intralogistischer Systemmodelle anhand gemessener Kenngrößen.
Braun, M.; Kramer, J.; Furmans, K.
2014. Tagungsband : 8. und 9. Oktober 2014 / 10. Fachkolloquium Logistik. WGTL, Wissenschaftliche Gesellschaft für Technische Logistik. Hrsg.: W. A. Günthner
Einsatz von 24-V-Antriebstechnik bei Rollenförderern - Merkliche Energieeinsparungen.
Braun, M.; Furmans, K.
2014. Hebezeuge, Fördermittel : technische Logistik, (59), 306–308
Umweltaspekte der Förder- und Lagertechnik – Ergebnisse einer umfassenden Analyse.
Braun, M.; Schilling, T.; Bruns, R.; Amberge, M.
2014. 23. Deutscher Materialflusskongress, Garching bei München, 21.03.2014
Energieverbrauch von Lagersystemen – Einfluss der Technik und Einfluss des Betriebs.
Braun, M.; Furmans, kai.
2014. Logistikwerkstatt Graz, TU Graz, 27.05.2014
Ökoeffiziente Intralogistik.
Braun, M.; Furmans, kai.
2014. VDMA-Arbeitskreis „Elektrische Antriebstechnik“, Frankfurt, 05.06.2014
Der Schmatzomat - Schokolade mal anders verpacken.
Braun, M.; Hochstein, M.; Furmans, K.
2014. Tagungsband : 8. und 9. Oktober 2014 / 10. Fachkolloquium Logistik. WGTL, Wissenschaftliche Gesellschaft für Technische Logistik. Hrsg.: W. A. Günthner
Validierung intralogistischer Systemmodelle anhand gemessener Kenngrößen.
Braun, M.; Furmans, K.; Kramer, J.
2014. Logistics journal / Proceedings, 2014 (1), 1–11. doi:10.2195/lj_Proc_braun_de_201411_02
Energieeffizienzkennzahlen der Intralogistik.
Braun, M.
2013. VDMA-Arbeitskreis Sensorik und Lagertechnik, Frankfurt, 07.03.2013
Energieeffizienzsteigerung von Fördermittlen in der Intralogistik.
Braun, M.
2013. Logistikwerkstatt Graz, Solution Day – Logistik-Technologie; Graz, Österreich, 24.05.2013. Hrsg.: C. Landschützer, 25–38, Technische Universität Graz, Eigenverlag, Graz
Whitepaper »24-V.Antriebstechnik in der Stetigfördertechnik«.
Braun, M.; Linsel, P.; Furmans, K.
2013. KIT, Karlsruhe
24-Volt-Antrieb in der Stetigfördertechnik.
Braun, M.; Linsel, P.; Furmanns, K.
2013. Logistik für Unternehmen, 27 (10), 46–49
Energiebetrachtung beim Lager- und Kommissioniervorgang.
Braun, M.
2012. 8. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e. V. (WGTL), Magedeburg, 26.-27. September 2012
Energiebetrachtung im Lager- und Kommissioniervorgang.
Braun, M.; Linsel, P.; Schönung, F.; Furmans, K.
2012. 8. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e. V., 26. und 27. September 2012. Hrsg.: H. Zadek, 110–116, WGTL, Stuttgart
Wie grün ist mein Stapler?.
Braun, M.; Furmans, K.; Amberger, M.; Günthner, W.; Schilling, T.; Bruns, R.
2012. Logistik heute, (3), 30–31
Energiebetrachtung beim Lager- und Kommissioniervorgang.
Braun, M.; Linsel, P.; Schönung, F.; Furmans, K.
2012. 8. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e. V., Magedeburg, 26.-27. September 2012. Hrsg.: H. Zadek, 110–116, Verlag Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg
Betrachtung der Umweltaspekte im System Lagertechnik.
Braun, M.; Schönung, F.; Furmans, K.
2012. Hebezeuge Fördermittel, 52 (9), 472–424
Analyse und Quantifizierung der Umweltaspekte von Fördermittel in der Intralogistik.
Braun, M.; Schönung, F.; Furmans, K.; Frenkel, A.; Bruns, R.; Amberger, M.; Fischer, G.; Günthner, W.
2012. 8. Fachkolloquium der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Technische Logistik e. V., Magedeburg, 26.-27. September 2012. Hrsg.: H. Zadek, 98–109, Verlag Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg
Energieeffizienz beim Lager- und Kommissioniervorgang.
Braun, M.; Schönung, F.; Furmans, K.
2012. Productivity Management, 17 (4), 29–32. doi:10.2195/lj_Proc_braun_de_201210_01
Energiemodelle und Energiebilanzen am Beispiel der Lagertechnik.
Braun, M.
2011. 4. Logistikkongress Baden-Württemberg 2011, Stuttgart, 10.11.2011

Stellenangebote der Abteilung

Bei wachsenden Anforderungen an die Gesamteffizienz von Intralogistiksystemen steigt auch weiterhin die Bedeutung innovativer Lager- und Fördertechnik. In aktuellen Forschungsprojekten erarbeiten Sie schwerpunktmäßig Lösungen im Bereich der Entwicklung, Konstruktion und Modellierung von Intralogistikanlagen, Teilsystemen und Bauteilen für eine effiziente Nutzung im Bereich des innerbetrieblichen Transports. Neben Konstruktion stehen auch Simulationsstudien, empirische Versuchsreihen sowie die anschließende Evaluation der Ergebnisse im Vordergrund Ihrer Arbeit. Die entwickelten Ergebnisse und den aktuellen Wissenstand werden Sie aktiv in der Lehre im Rahmen der Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen an Studierende weitergeben. Die Hauptaufgabe der Mitarbeiterin/ des Mitarbeiters liegt in der eigenständigen Forschungsarbeit mit der Aussicht zur Promotion. Der Lehrbereich bietet aktive Unterstützung bei der Einführung in die internationale Forschungsgemeinschaft und bei der wissenschaftlichen Publikation der erzielten Forschungsergebnisse. Auf Grund der unterschiedlichen Aufgabenbereiche haben Sie die Möglichkeit, sich ihren Interessen entsprechend zu engagieren und weiter zu entwickeln. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Weitere Informationen finden Sie hier.