Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Systematische Auswahl geeigneter Transportmittel für den innerbetrieblichen Materialfluss

Systematische Auswahl geeigneter Transportmittel für den innerbetrieblichen Materialfluss
Typ:Bachelor-/Masterarbeit
Datum:ab sofort
Betreuer:

Felix Rauscher

Links:Ausschreibung

Rahmen: Die Wahl eines geeigneten Transportmittels zur Befähigung eines Materialflusses stellt ein Entscheidungsproblem von mittel- bis langfristiger Tragweite dar. Dabei gibt es meist unzählige Möglichkeiten, wie die Güter diese Transportstrecke bewältigen können. Auch kann der Rahmen, in dem diese Entscheidung getroffen wird, unterschiedlich sein. Zum einen kann diese Entscheidung bei der Umplanung eines bereits bestehenden Materialflusssystems mit teilweise festen Randbedingungen auftreten. Zum anderen kann diese Entscheidung in Verbund mit der kompletten Neuplanung eines Materialflusssystems anfallen. Aufgrund der Abhängigkeiten untereinander sollen Möglichkeiten einer impliziten Miteinbeziehung der Transportmittelwahl im Rahmen der Materialflussplanung untersucht werden.

Problemstellung: Es gibt eine große Menge unterschiedlichster Transportmöglichkeiten für innerbetriebliche Transportaufgaben wie bspw. Handtransport, Flurförderer, Hängeförderer, Unstetig oder Stetigförderer. Um eine analytische Entscheidungsfindung bzgl. der Transportmittelwahl abzuleiten, muss zunächst eine ganzheitliche Gegenüberstellung inklusive der dazugehörigen Einsatzgebiete und die damit verbundene Abhängigkeit zum Materialfluss erfolgen.

Aufgabe: Ziel dieser Arbeit ist, eine systematische Literaturrecherche durchzuführen, die den Bereich der Transportmittelauswahl und der davon abhängigen Materialflussplanung abdeckt. Zunächst sollen dazu die Ergebnisse geclustert und gegliedert werden. Außerdem sollen Konzepte identifiziert werden, in denen beide Teilbereiche direkt miteinander gekoppelt werden. Des Weiteren ist die Entwicklung eigener Konzepte - im Falle einer Masterarbeit – denkbar.

Voraussetzung sind selbständiges und engagiertes Arbeiten sowie ein strukturiertes Herangehen an neue Problemstellungen.

Geboten wird eine spannende Arbeit, bei der Kreativität, eigene Ideen und Vorschläge eingebracht werden sollen. Besonders geeignet ist diese Arbeit für Studierende, die verstärktes Interesse an Intralogistiksystemen und Materialflussplanung haben. Der Besuch von speziellen Logistik-Vorlesungen ist jedoch keine Voraussetzung. Die intensive Betreuung kann auf Wunsch auch wöchentliche Treffen umfassen.

Anfragen bitte mit tabellarischem Lebenslauf und aktuellem Notenauszug.