Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Fernhantierung und Logistik unter extremen Randbedingungen (FLX)

Fachbereich Fusion
Fachbereich FLX

Die traditionellen Kompetenzen am IFL aus den Bereichen Fördertechnik und Logistiksysteme finden seit einigen Jahren auch im Bereich der Wartungsprozesse von Fusionsanlagen Anwendung. In diesem Rahmen wird im Fachbereich FLX an mehreren Projekten zur Fusionsforschung gearbeitet. Darin werden Fragestellungen bezüglich Fernhantierung und Transport aktivierter Materialien unter konstruktiven Gesichtspunkten sowie der Einsetzbarkeit bei zum Teil extremen Randbedingungen bearbeitet.

Um eine höchstmögliche Anlagenverfügbarkeit und damit Anlagenwirtschaftlichkeit erzielen zu können, optimieren wir, mit Hilfe von Methoden der Logistik, durch Modellierung und Simulation die entsprechenden Wartungsprozesse. Dies beinhaltet u. a. die Bestimmung des Layouts, der Transportstrecken und des Ressourceneinsatzes in bestgeeigneter Art und Weise.

Anwendung finden diese Methoden unter anderem bei der Planung der großen multinationalen Fusionsprojekte IFMIF, DONES, ITER und DEMO.

 

Neben den Aufgaben in der Fusion umfasst die Arbeit im Fachbereich FLX die Entwicklung, Auslegung und Gestaltung von neuen intralogistischen Fördersystemen. Mit den gleichen Kompetenzen aus den Bereichen Fördertechnik und Logistiksysteme (hier in Form von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen) werden neue Ansätze zur Gewichtsreduzierung von fördertechnischen Großkomponenten (z. B. segmentierte Bauweise von Fachwerkkranbrücken) bearbeitet.

Auf Basis der Entwicklung eines mechanischen Ersatzmodells, welches die wesentlichen Systemparameter abbildet, sollen die statischen sowie dynamischen Eigenschaften untersucht werden.

 

Für Führungsaufgaben wie z. B. die Führung des Hubwagens an einem Regalbediengerätemast oder die Laufbahn der Katze auf der o. g. segmentierten Fachwerkkranbrücke, wird der Einsatz von Faserverbundwerkstoffen und das Zusammenspiel mit Führungs- und Lastrollen erforscht.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Erforschung des Kontaktproblems Rolle / Laufbahn und der Optimierung der Geometrie der Rollenlauffläche.

Ziel ist die Entwicklung höher beanspruchbarer Funktionselemente (Rolle / Führung) als Basis für neue gewichts- und energieoptimierte Konstruktionen mit faserverstärkten Verbundwerkstoffen (FVW) in der Intralogistik.


Fachbereich FLX - Fernhantierung und Logistik unter extremen Randbedingungen - Wissenschaftliche Mitarbeiter
Name Titel Tel. E-Mail
Dr.-Ing. +49 721 608 48605 martin mittwollenWxr0∂kit edu
M.Sc. +49 721 608-48631 azman azkaPhr1∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48612 carsten baarsEhw4∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48669 georg fischerPom0∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48614 timo lehmannTsk3∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48627 viktor milushevQuj0∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48667 jan oellerichEyz9∂kit edu
M.Sc. +49 721 608 48606 felix rauscherUvc1∂kit edu

Fachbereich FLX - Aktuelle Forschungsprojekte
Titel Ansprechpartner


Fachbereich FLX - Abgeschlossene Forschungsprojekte
Titel Ansprechpartner


Publikationsliste


Maintenance logistics for IFMIF-DONES [in press].
Mittwollen, M.; Fischer, G.; Pagani, P.; Kunert, C.; Oellerich, J.; Lehmann, T.; Micciche, G.; Ibarra, A.
2019. Fusion engineering and design. doi:10.1016/j.fusengdes.2019.05.017
Modellierung und Untersuchung eines segmentierten Fachwerksystems für Brückenkranträger.
Oellerich, J.; Bolender, S.; Golder, M.; Furmans, K.
2018. Logistics journal / Proceedings, 2018, 8 S. doi:10.2195/lj_Proc_oellerich_de_201811_01
System zur reproduzierbaren, automatischen und sicheren Stapelung von Gitterboxen mit einem Brückenkran – KrasS.
Bolender, S.; Oellerich, J.; Braun, M.; Golder, M.; Furmans, K.
2018. Logistics journal / Proceedings, 2018. doi:10.2195/lj_Proc_bolender_de_201811_01
Dezentrale mechanische Fördertechnik - modulare skalierbare Segmente eines Brückenkranträgers.
Braun, M.; Bolender, S.; Oellerich, J.; Golder, M. O.
2018. Ingenieur-Spiegel, (3 / 2018), 38–39
Performance evaluation of closed-loop logistics systems with generally distributed service times.
Epp, M.; Pagani, P.; Stoll, J.; Scherer, S.; Rohlehr, C.; Furmans, K.
2017. Proceedings of the Second KSS Research Workshop : Karlsruhe, Germany, February 2016. Ed.: P. Hottum, 120–130, KIT, Karlsruhe
Skalierbarer modularer Brückenkranträger in Segmentbauweise.
Bolender, S.; Oellerich, J.; Braun, M.; Golder, M.
2017. Logistics journal / Proceedings, 1–8. doi:10.2195/lj_Proc_bolender_de_201710_01
Performance evaluation of closed-loop logistics systems with generally distributed service times.
Epp, M.; Pagani, P.; Stoll, J.; Scherer, S.; Rohlehr, C.; Furmans, K.
2016. Proceedings of the Karlsruhe Service Summit Research Workshop 2016, KSS 2016, Karlsruhe, 25.-26. Februar 2016
Development of a zonal applicability tool for remote handling equipment in DEMO.
Madzharov, V.; Mittwollen, M.; Leichtle, D.; Hermon, G.
2015. Fusion engineering and design, 98-99, 1543–1547. doi:10.1016/j.fusengdes.2015.06.057
A decomposition approach for the calculation of the cycle time distribution of closed queueing systems.
Epp, M.; Stoll, J.; Scherer, S.; Pagani, P.; Furmans, K.
2015. 10th Conference on Stochastic Models of Manufacturing and Service Operations, June 1-6, 2015, Volos, Greece, 59–66, University of Thessaly Press, Volos
Entwicklung eines Verfahrens und einer Anlage zum Sortieren von Altkorken.
Schönung, F.; Mittwollen, M.; Furmans, K.
2006. Tagungsbeiträge des 2. Fachkolloquium der Wissenschaftliche Gesellschaft Technische Logistik (WGTL), Dresden, 08./09. Juni 2006. Hrsg.: H.-G. Marquardt, 159–170, WGTL, Stuttgart