Home  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Plug-and-Play Fördertechnik

Plug-and-Play Fördertechnik
Typ: Praktikum (P)
Semester: WS 19/20
Zeit:

Anmeldezeitraum: 01.11.2018 - 31.01.2019

Praktikumszeitraum: 01.04.2019 - 12.04.2019

Dozent: Jonathan Dziedzitz
Prof. Dr.-Ing. Kai Furmans
SWS: 2
LVNr.: 2117070
Hinweis:

Anmeldung unter ILIAS:

https://ilias.studium.kit.edu/goto_produktiv_crs_886261.html

Bemerkungen
Termine und Hinweise siehe Homepage
Voraussetzungen

Anwesenheitspflicht

Lehrinhalt

- Theoretische Grundlagen und Struktur plug-and-play-fähiger Fördertechnik
- Praktische Anwendung der Inhalte in Teamarbeit anhand einer mobilen Plattform
- Planung und Implementierung einer Steuerung unter Einsatz des Software-Frameworks ROS
- Definition, Konstruktion und Umsetzung von Schnittstellen zwischen den Teams
- Präsentation der Arbeitsergebnisse und Bewertung dieser anhand logistischer Kennzahlen

Anmerkung

Anmerkungen: Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Auswahl erfolgt nach einem Auswahlverfahren.

Kurzbeschreibung

Laborpraktikum zu Plug&Play-fähigen Systemen in der Fördertechnik

Ziel

Die Studierenden können:
- Die Grundlagen der Plug-and-Play-Fördertechnik benennen und erläutern
- Ihre Kenntnis der Plug-and-Play-Fördertechnik durch selbstständige Recherche erweitern
- Die gelernte Theorie auf ein Problem aus der Praxis anwenden
- Mit dem Software-Framework ROS (Robot Operating System) umgehen
- Bauteile für die additive Fertigung (3D-Druck) konstruieren
- Erarbeitete Lösungen anhand logistischer Kennzahlen bewerten

Bemerkungen
Termine und Hinweise siehe Homepage
Voraussetzungen

Anwesenheitspflicht

Lehrinhalt

- Theoretische Grundlagen und Struktur plug-and-play-fähiger Fördertechnik
- Praktische Anwendung der Inhalte in Teamarbeit mit mobilen und stationären Plattformen
- Planung und Implementierung einer Steuerung unter Einsatz des Software-Frameworks ROS
- Definition, Konstruktion und Umsetzung von Schnittstellen zwischen den Teams und den Plattformen
- Präsentation der Arbeitsergebnisse und Bewertung dieser anhand logistischer Kennzahlen

Anmerkung

Anmerkungen: Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Auswahl erfolgt nach einem Auswahlverfahren.

Kurzbeschreibung

Laborpraktikum zu Plug&Play-fähigen Systemen in der Fördertechnik

Ziel

Die Studierenden können:
- Die Grundlagen der Plug-and-Play-Fördertechnik benennen und erläutern
- Ihre Kenntnis der Plug-and-Play-Fördertechnik durch selbstständige Recherche erweitern
- Die gelernte Theorie auf ein Problem aus der Praxis anwenden
- Mit dem Software-Framework ROS (Robot Operating System) umgehen
- Implementierung eines dezentralen Kommunikationsprotokolls
- Bauteile für die additive Fertigung (3D-Druck) konstruieren
- Erarbeitete Lösungen anhand logistischer Kennzahlen bewerten

Hardware

Im Praktikum wird folgende Hardware von den Teilnehmern eingesetzt:

- Raspberry Pi 3
- OpenCR Board
- Turtlebot 3
- Fördertechnik Module
- Verschiedene Sensorelemente (z.B. Laserscanner)

  Turtlebot 3